verein vorstand anfahrt satzung kontakt gaestebuch



Wie alles begann

Als Basis für die Gründung dieses Vereines diente die Tatsache, dass es sich bei Band-Wettbewerben oftmals zeigte, wie teilweise doch recht unbeholfen die jungen Bands oft waren und von daher für jegliche Hilfe sehr dankbar gewesen sind. Wir stellten fest, dass an einer Zusammenarbeit mit "erfahrenen Kollegen" durchaus Interesse besteht. Dies bezieht sich sowohl auf die jeweiligen Instrumente, als auch auf technische oder organisatorische Dinge. Da offensichtlich viele Jugendliche nicht über die Möglichkeiten und Mittel verfügen, ihre musikalischen Wünsche und Ideen in die Tat umzusetzen, entstand der Gedanke zur Hilfe und Unterstützung. Durch das bei uns vorhandene Potential an geeigneten Räumen und natürlich auch des erforderlichen Lehrpersonals reifte dann diese Idee.

Überdies ist es nicht zu leugnen: Der Bedarf an gezielter Förderung junger Menschen, die oftmals durch einen ungünstigen Start ins Leben ohne Perspektive und psychische Stabilität sind, ist immens gestiegen und wird noch zweifelsfrei weiter steigen.

Wir sind der Auffassung, dass es wichtig ist, diesen Menschen Werte nahe zu bringen, die über das Gemessenwerden an Leistung hinausgehen und die Verbindung von Selbstausdruck und sozialer Kompetenz möglich werden lassen. Wir möchten der Ausgrenzung aus der Gesellschaft damit entgegenwirken. Der Ansatz über die Musik als primär nonverbales Medium und die Förderung musikalischer Anlagen erscheint uns hierfür besonders geeignet.

Das Vorhaben unterscheidet sich von der Arbeit an Musikschulen und anderen Musik- oder Jugendförderungsvereinen dadurch, dass die Kombination von fachlicher Ausbildung, intensiver sozialer Betreuung und den Möglichkeiten konkreter technischer und veranstaltungsorganisatorischer Umsetzung bei uns gegeben sind.

Wer ist city.Zound

City.Zound wurde im April 2007 durch die Initiative von professionellen Musikern gegründet, die neben der Betreibung eines eigenen Clubs für Live-Konzerte selbst in mehreren Bandprojekten aktiv sind.

City.Zound ist am Gemeinwohl orientiert und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Interessen.

City.Zound finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge, Förder- und Spendengelder, durch Einnahmen aus Veranstaltungen, den Produktionseinnahmen des Tonstudios sowie der Veröffentlichung selbst produzierter Tonträger.

Woher kommen wir

Zum Team gehören einerseits Musiker mit großer praktischer Erfahrung, die seit langem selbst in einer Band aktiv und pädagogisch geschult sind. Auch ein ausgebildeter Tontechniker steht mit seinen langjährigen Erfahrungen allen Interessierten zur Verfügung.

Andererseits sind Sozialpädagogen und Musiktherapeuten bereit, sich je nach Bedarf und im Rahmen der Vereinsarbeit zu engagieren.

Im Verein sind außerdem Menschen aktiv, die aus persönlichem Idealismus heraus „mit anpacken“, für stimmige Rahmenbedingungen Sorge tragen und sich als Ansprechpartner verstehen, ihre eigene Persönlichkeit mit einbringen und somit ebenfalls ein verlässliches, klares, authentisches Beziehungsangebot für die Jugendlichen stellen.


Wen sprechen wir an

Unser Verein wendet sich an Jugendliche ab 14 Jahren, die interessiert daran sind, in einer Gruppe/Band zu musizieren und ein gewisses Maß an Musikalität zur Verfügung haben. Mit unserer Arbeit wenden wir uns besonders an junge Menschen in problematischen Lebenslagen und aus sozial benachteiligten Verhältnissen.

Genauso möchten wir uns aber auch um die Förderung und Ausbildung bereits bestehender junger Bands kümmern.

Und natürlich richtet sich unser Angebot an einzelne Personen, die einfach ihre Fertigkeiten weiterentwickeln möchten, oder die das Musizieren in einer Gruppe noch nicht kennen gelernt haben und über uns mit Gleichgesinnten in Kontakt kommen können.

Wir sprechen all die Jungendlichen an, die sich unserer Idee verbunden fühlen und uns bei der Umsetzung gern unterstützen wollen - sei dies durch Anregungen, praktisch oder materiell.



Wo und wie arbeiten wir - Angebot, Aufgaben, Pädagogisches Leitbild

Unser Verein bietet die für eine optimale Arbeit notwendigen und geeigneten Räumlichkeiten. So können in mehreren getrennten Räumen unterschiedliche Gruppen oder Einzelpersonen musikalisch betreut werden, ohne sich gegenseitig zu behindern. Instrumentarium und Equipment ist weitestgehend vorhanden, dieses kann aber natürlich auch von jedem mitgebracht werden.

Weiterhin besteht ein sehr enger Kontakt zu einem schönen und renomiereten Veranstaltungsort mit zwei Bühnen (Saal und Openair), einer gemütlichen Bar sowie zu einem hochwertig und auf dem modernsten Stand ausgestatteten Tonstudio.


Unsere Tätigkeit umfasst die folgenden Bereiche:

-

Die Weiterentwicklung der Konzeption des Individuellen Einzelunterrichtes auf den Instrumenten: Schlagzeug/Perkussion, Gitarre, Bassgitarre und Keyboard, dies alles ohne Zeit- und Notendruck.
-

Unterrichten von Bands unterschiedlicher Besetzungen, entweder Projektbezogen oder auch längerfristig. Vermitteln musikalisch-theoretischer Hintergründe
-

Weitergabe von Kenntnissen über Umgang mit Technik, Studioarbeit und Organisation. Produktion von Aufnahmen bis hin zur fertigen CD
-

Organisation kultureller und musikalischer Veranstaltungen; damit wird den Jugendlichen die Möglichkeit geboten, sich einem Publikum vorzustellen
-
Soziale Betreuung, Kontaktangebot, Kommunikation und Gemeinschaft, Konfliktbewältigung








Weiterentwicklung der Konzeption

- Soziale Betreuung, Kontaktangebot, Kommunikation und Gemeinschaft, Konfliktbewältigung Weiterentwicklung der Konzeption
- Intensiver Austausch im Team über Projekt- , Unterrichts- und Veranstaltungsplanung
- Aufnahmeverfahren
- Zusammenarbeit mit anderen Institutionen
- Öffentlichkeitsarbeit, Außendarstellung
- Dokumentation der Vereinsaktivitäten
- Weiterbildung und ggf. Supervisionen
- Sorge für wirtschaftliches Handeln
- Verwaltungsaufgaben
-




Pflege der Gebäude